Hagen Pohle bei Sportlerwahl Auf Platz 3

Hagen Bernhand gratuliert Hagen Pohle zum 3. Platz. Foto: © MOZ / Jörn Tornow
Hagen Bernhand gratuliert Hagen Pohle zum 3. Platz. Foto: © MOZ / Jörn Tornow

Zum 21. Mal wurden die Sieger der Sportlerumfrage des Kreissportbundes Oder-Spree und der Märkischen Oderzeitung gewählt. In den drei Kategorien Frauen, Männer und Mannschaften standen jeweils 8 Sportler/Teams zur Wahl. Einer von 6 Nominierten des SV Preußen 90 Beeskow war der Leichtathletik Hagen Pohle. Mit 990 Stimmen schafft er es am Ende auf Platz 3 bei den Männern.

Bei der alljährlichen Umfragen geht es nicht primär um erbrachte sportliche Leistungen, nein, es zählt die Popularität. Und so entscheiden 7439 Stimmen über die Lorbeeren am Ende eines Sportlerjahres.

"Diese Form der Wahl, bei der die Leser der Märkischen Oderzeitung und nicht etwa ein Fachgremium, wie mitunter gefordert, über die Platzierungen entscheiden, wird von den meisten Sportinteressierten der Region weiterhin angenommen.", so die Märkische Oderzeitung in einem Artikel (Bernhard H., Wuttke, U. Spannende Wahl. 23.01.2015. Märkische Oderzeitung. http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1362430/ (Zugriffsdatum: 30.01.2015)).

Die höchste Wahlbeteiligung lag dabei sogar in der Kreisstadt selbst. 2750 Zettel aus Beeskow, 2408 aus Fürstenwalde und 2281 aus Eisenhüttenstadt, sorgten lediglich für einen Sieg des Beeskower Ruderteams (RC Beeskow). Bei den Frauen gewann die Fürstenwalderin Celina Baumgart (SG Gaselan, Leichtathletik) und populärsten Mann wurde der Eisenhüttenstädter Niklas Albrecht (BSG Stahl Eisenhüttstadt, Leichtathletik).

Als bester Athlet des SV Preußen 90 Beeskow schnitt der Geher Hagen Pohle ab. 990 Stimmen brachte für ihn den 3. Platz der Männer ein. Der Bundespolizist, welcher im Frühjahr seine Prüfung zum Polizeimeister bestehen möchte, blickt dabei auf die erfolgreichste und ansehnlichste sportliche Laufbahn aller Nominierten, auch der vergangenen Jahre zurück. So nahm er im vergangenen bei den Europameisterschaften der Leichtathletik in Zürich über die 20km teil. Im ersten Männerjahr reicht es zwar noch nicht für die vorderen Platzieren, aber der Beeskower präsentierte sich souverän im Mittelfeld. Im laufenden Jahr 2015 steht die Nominierung für die WM in Peking auf seinem Plan. Wir wünschen viel Erfolg!

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und Nominierten und weiterhin sportlichen Erfolg in der Zukunft.

 

Presse:

+ moz.de - "Jede Region stellt einen Gewinner"(25.01.2015)

+ moz.de - "Spannende Wahl" (23.01.2015)

 

Bilder:

+ moz.de - "Ehrung der Sportler des Jahres 2014 Oder-Spree" (24.01.2015)