Erfolgreich beim Bahnabschluß in Frankfurt/Oder

Am letzten Samstag im Monat September führt der SC Frankfurt/O traditionell seinen Bahnabschluss durch, der letzte Freiluftwettkampf des Jahres. In den Altersklassen U8 bis U20 trafen sich Leichtatheten aus vielen brandenburger Sportvereinen, um  noch einmal um bestmögliche Leistungen zu kämpfen. Auch wir waren mit einem Team in drei verschiedenen Altersklassen erfolgreich am Start.

 

Arne Rintisch beim Zonenweitsprung
Arne Rintisch beim Zonenweitsprung

In den Altersklassen U8 (JG 2008/2009) und U10 (JG 2006/2007) ging es im Vierkampf um die bestmöglichen Platzierungen.

Unsere Starter der U8 waren zum Teil zum ersten Mal bei einem Wettkampf dieser Art am Start und sammelten viele gute Erfahrungen. In den Disziplinen Sprint 30m, Zonenweitsprung, Tennisringdrehwurf und dem abschließenden Stadioncross zeigten alle vier, was sie beim Training schon gelernt haben; sahen aber auch, was sie noch alles trainieren müssen, um noch besser zu werden.

Im Jahrgang 2008 ging Iron Menzel an den Start und konnte sich in der Gesamtwertung den 3. Platz und damit die Bronzemedaille erkämpfen. Im Jahrgang 2009 hatten wir gleich drei Jungs am Start die gute Ergebnisse ablieferten. Arne Rintische konnte sich die Silbermedaille umhängen lassen, Johannes Götze kam in der Endabrechnung auf Platz 5 und Arwin Griesbach erlang bei seinem allerersten Wettkampf ein guter sechster Platz.

Cecile  beim 800m-Lauf
Cecile beim 800m-Lauf

In der Altersklasse U10 JG (2005/2006) hatten wir drei Starter mit dabei. Diese Altersklasse musste ebenfalls einen Vierkampf aus 50m Sprint, Weitsprung, Tennisringdrehwurf und 800m bestehend. Bei den Mädchen gingen in der w8 Cecile Maras und in der w9 Lena Fischbach an den Start. Bei den Jungs startete Jannis Bullack in der m8. Alle drei zeigten die von ihnen zu erwartenden Leistungen und konnten sich im Endergebnis im Mittelfeld platzieren. Wobei Jannis und Cecile in ihrer Lieblingsdisziplin Lauf ihre beste Leistung über 800m an diesem Tag ablieferten.

In der AK U12 (JG 2005/2004) schickten wir Paul Julius Fischer in der m11 in Weitsprung und Sprintzweikampf (50m/75m) an den Start. Nach dem es eine Woche zuvor bei den LM in KW im Weitsprung nicht so gut für ihn lief, wollte er hier nochmal einen ordentlichen Wettkampf zeigen. Leider gelang ihm auch diesmal der Weitsprung nicht so gut und es war nur eine Weite von 3.91 m als bester Wert im Wettkampfprotokoll für ihn vermerkt. Dann startete er noch im Sprintzweikampf. Zu erst ging es über die Distanz von 50m und dann über 75m. Die beiden Zeiten wurden zusammengerechnet. Hier konnte er sich die Bronzemedialle erlaufen.

Paul Julius hier kurz vor seinem Start zum 50m Sprint.
Paul Julius hier kurz vor seinem Start zum 50m Sprint.

In der w11 schickten wir Selina Rösicke an den Start. Nach über einem Jahr Pause fand sie nach den Sommerferien wieder zurück zu den Leichtathleten. Nach ein paar Trainingseinheiten gaben wir ihr schon die Chance, sich in einem Wettkampf zu zeigen und sie enttäuschte nicht. Mit einer Silbermedaille im Sprintzweikampf und Platz 6 im Weitsprung konnte sie zufrieden nach Hause fahren und hatte ein erfolgreiches Comeback, das ihr Ansporn sein sollte für die nächste Zeit und viel Energie fürs Training mitgeben wird.

Zu guter Letzt im Bericht erwähnt, aber gleich als erstes am Morgen an den Start musste die U14 (JG 2002/2003).  Die 60m Hürden der Jungen und Mädchen dieser Altersklasse bildeten den Auftakt zum Wettkampftag.

Hier absolvierten zwei unserer Athleten ihre Feuertaufe. Tanja Maras und Paul Julius Fischer absolvierten nach vielen anstrengenden Trainingseinheit über die Hürden auf dem Beeskower Sportplatz ihren ersten Hürdensprint in einem Wettkampf. Die Aufregung stand ihnen förmlich ins Gesicht geschrieben, aber auch die Freude und der Ehrgeiz diese Herausforderung zu meistern. Tanja absolvierte ihren Lauf sehr gut, ihre Trainerin freute sich, denn so gut hat sie im Training nie die Hürden überquert. Und auch Paul Julius Fischer, der ja für diesen Lauf eine Altersklasse höher an den Start ging, bestätigte alle Erwartungen und kann mit diesem ersten Lauf sehr zufrieden sein.

Neben unseren Atheten die in Frankfurt am Start waren, leistete Jan Rösicke hervorragende Arbeit bei seinem wiederholten Einsatz für unsere Abteilung als Kampfrichter bei einem Leichtathletikwettkampf. Auch eine Woche zuvor bei den U12/U14 Landesmeisterschaften in KW sorgten er, Philipp Pohle und Beatrix Pohle bei ihrem Einsatz als Kampfrichter mit für die reibungslose Durchführung der Wettkämpfe.

Weitere Fotoimpressionen vom Bahnabschluß findet ihr im Mitgliederbereich. Ergebnisse demnächst hier und im Mitgliederbereich unter der Rubrik Ergebnisse


Ergebnisse

+ Ergebnisse Bahnabschluss Frankfurt/Oder


Kommentar schreiben

Kommentare: 0