Serienauftakt in Beeskow

Das dritte Mal in Folge veranstalten die Leichtathleten der BSG Stahl Eisenhüttenstadt, des SC Frankfurt (Oder), sowie des SV Preußen 90 Beeskow eine gemeinsame Trainingswettkampfserie. In diesem Jahr war das Beeskower Sport- und Freizeitzentrum Austragungsort des Serienauftaktes.

Ausgeschrieben ist die Wettkampfserie von den Bambinis (AKU8) bis zur U14. Außer Konkurrenz haben sich auch einige Sportler der U16 beteiligt. Während die Jüngsten sich im Programm der Kinderleichtathletik messen, also als Mannschaft in der Hindernissprintstaffel, im Heulerwurf, im Hoch-Weit-Sprung, sowie im Teambiathlon.

Ab der U10 absolvierte man die klassischen Leichtathletikdisziplinen, Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf (bzw. in der U14 Speerwurf) und dem abschließenden 800m-Lauf.

Neben den Sportlern selber, waren auch viele Eltern mit von der Partie und fieberten mit ihre Kindern bei sonnigen Bedingungen zu. Davon animiert hagelte es schon zu Saisonbeginn viele Bestzeiten, auch für unsere Beeskower Leichtathleten. Bei den Bambinis konnte sich das Team SV Preußen 90 Beeskow I gegen seine Konkurrenten durchsetzen und entschied dabei die Hindernissprintstaffel, den Hochweitsprung und den Heulerwurf für sich.

In der U10 zeigte sich William Wollenberg in Bestform. Er konnte mit 3,34m im Weitsprung, 30m im Schlagballwurf, 8,8sec im 50m-Sprint, sowie 2:49,8min alle Disziplinen für sich entscheiden. Aus vielen sehr guten Leistungen ragten auch die 3,27m im Weitsprung und 2:52,9min im 800-Lauf von Jannis Bullack hervor. Dem jüngeren Jahrgang der U10 gehört Moritz Müller noch an und konnte dabei auch Beweisen, dass sich das Trainings ausgewirkt hat, vor allem mit 3,18m im Weitsprung und 23,5m im Schlagballwurf.

In der MU12 zeigte Fabian Duhner schon bei der Bahneröffnung in Frankfurt (Oder) seine gute Form. Diese konnte er in Beeskow bestätigen. Am Ende reichten 3,96m im Weitsprung, sowie 2:55,1min im 800m-Lauf jeweils für Platz 2, sowie 9,8 im 60m-Sprint für Platz 3.

Bei unseren Ältesten konnte Merle Ziehe den Schlagballwurf mit 34,50m, sowie den Weitsprung mit gesprungenen 4,02m für sich entscheiden. Carolin Waldner war mit 10,9sec die Schnellste über 75m, allerdings außer Konkurrenz, weil sie schon der WU16 angehört.

Auch Adrian Feilitz gehört schon der AK MU16 an, darf aber außer Konkurrenz trotzdem an den Start gehen. Dabei zeigte er diesmal, dass man doch mal alles aus sich herausholen kann. So war er mit 10,1sec und 2:28,1min der Schnellste über 75m und 800m. Außerdem gelang im der weiteste Sprung des Tages auf 4,99m.

Insgesamt war es eine äußerst gelungene Veranstaltung, welche auch erneut das gute Zusammenwirken der Beeskower Leichtathleten unter Beweis stellen konnte. Wir freuen uns nun schon auf die Zusammentreffen in Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder).

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, welche im Auf- und Abbau, an den Stationen, sowie bei der Verpflegung für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.


Download
Ergebnisse U10 - U14
2016-05-20_TWK1_U10-U14_Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.4 KB
Download
Ergebnisse Bambinis
2016-05-20_TWK1-U8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.9 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0