Lauffreude bei trübem Herbstwetter

Bei knapp 8°C und wolkenverhangenem Himmel ging es beim 29. Storkower Seelauf für gut 300 Läufer auf vier verschiedene Strecken entlang und  um den See.  Der gastgebende Triathlonverein Fürstenwalde 1990 e. V. hat wieder alle Strecken gut präpariert. Für die Läufer standen 1km, 3km, 7km und 15,2 Km (die Seerunde) zur Auswahl. Pünktlich um 10 Uhr fiel der Startschuss für das große Feld der Läufer über 7 km und 15,2 km, kurz danach starteten die Läufer über 3 km und dann wurden die jüngsten Läufer auf die 1km Strecke geschickt. 

 

Mit 26 Startern vertreten auf allen Strecken, reisten wir  aus Beeskow nach Storkow. Damit starten wir in die herbstliche Crosslaufsaison, wo in den nächsten Wochen bis zum Dezember noch mehrere Crossläufe auf dem Wettkampfplan für die Mitglieder des Vereines stehen, dazu gesellen sich auch immer zahlreich Eltern und Geschwister die an den Laufveranstaltungen teilnehmen, denn gemeinsam macht es gleich doppelt Spaß sich sportlich zu betätigen.

Die jüngsten Starter gingen beim Bambinilauf über 1km an den Start und waren kaum zu halten. Hier landeten gleich 2 unserer Mitglieder auf dem Gesamtsiegertreppchen. Paul Rintisch schaffte die Strecke in 4:36 min und landet auf Platz 1. Dicht gefolgt von seinem Bruder, Arne Rintisch (4:46min), der den dritten Platz belegte. Bei den Mädchen gelang Cecile Maras (4:57min) der Sieg. Finian Miethe und Raimo Beringschmidt präsentierten sich ebenfalls mit guten Ergebnissen.

William Wollenberg (12:06min) und Jannis Bullack (12:07min) errungen Platz zwei und drei der U10 über 3 km. Auf Platz 1 ihrer jeweiligen Altersklassen schafften es Sandy Ocker (19:57min) und Savina Feilitz (13:32min). Platz 3 in ihrer Altersklasse erreichte Theresia Gottschall (13:26). Aber auch Hanna (16:19min) und Tobias Keppler (13:35min) liefen prima Zeiten und erkämpften sich Platz 4 und 5.

Die Athleten der 7km und 15,2 km Distanz wurden gemeinsam auf die Reise geschickt. Vorne ging von Beginn an die Post ab.  Über die 7 km lief Adrian Feilitz eine Zeit von 28:53min und erreichte Platz 2 der Altersklasse U16. Kurz dahinter aber trotzdem Platz 1 ihrer jeweiligen Altersklasse erreichten Philipp Ocker (U14) in 32:32min. und Eric Beringschmidt (U12) in 33:55min. Nach 32:35 min lief Rene Jurisch ins Ziel und belegte Platz 2 in seiner Altersklasse ebenso wie Heike Maras (35:36min), Enrico Seidenberg kam mit einer Zeit von 33:25min. ins Ziel. Ihr Debüt auf dieser Laufstrecke gab Jona Körner AK U14, nach 42:49min überquerte sie gemeinsam mit Vanessa Feilitz (U20) zufrieden den Zielstrich.

Drei Starter absolvierten die Seerunde. Hartmut Pohle lief über die 15,2 Kilometer. Er ist bereits am Vortag in Eisenhüttenstadt bei Schaubethal-Halbmarathon mitgelaufen und überquerte in den Storkow den Zielstrich nach 1:11:01h, Jens Uwe Bullack benötigte für die Runde 1:16:27h und Gudrun Bullack durchquerte den Zielbogen zufrieden nach 1:19:59h. Jens Uwe Bullack sagte nach dem Lauf: "Es lief alles super und alles war toll organisiert." Seine Frau Gudrun meinte: "Ich laufe hier sehr gerne, es macht immer wieder Spaß." In diesem Sinne freuen wir uns schon auf den 30. Storkower See Lauf im Jahr 2017.



Bildergalerie im Mitgliederbereich


Kommentar schreiben

Kommentare: 0